Giftige Pflanzen - Katzensicher - Deko Idee


Katzen und Pflanzen, ein Thema für sich, finde ich.
Egal welche Pflanzen ich mir bis jetzt kaufte oder die ich geschenkt bekam,
wurden nach kurz oder lang irgendwann von einer meiner Katzen zerstört.
Mal sind sie direkt interressiert, mal garnicht und dann kommt man nachhause und die Blumen liegen zerfetzt in tausend Stücke auf dem Boden verteilt.
Eine Zeit lang habe ich mich dann dafür entschieden nur noch Pflanzen in der Küche zu haben.
Ich mag Katzen nicht in der Küche, da dort mit Lebensmitteln gearbeitet wird und ich dies einfach nicht hygenisch finde.
Nun habe ich mir aber nochmals mehrere Blumen gekauft,
die ich nicht in der Küche stehen haben wollte und habe überlegt was ich den tun kann damit meine Katzen nicht daran können..
Als ich bei meiner besten Freundin saß und bei ihr so in das Aquarium schaute kam mir dann die Idee.
Ein paar Tage darauf besorgte ich mir dann dieses kleine süße Aquarium und extra Kakteenerde um die Blumen darin einpflanzen zu können.
Aktuell habe ich über Nacht noch eine extra dafür zusammengeschnitten Holzplatte mit einem Stück klein maschigen Zaun darin aufliegen damit die Katzen nicht daran können.
Über Tag wenn ich zuhause bin, nehme ich diese aber runter damit an die Pflanzen und die Erde genügend Luft daran kommt.
Das ist auch sehr wichtig, da die Erde sonst anfangen kann zu faulen.
Ich habe mir noch eine Plexiglasscheibe besorgt und möchte mich die Tage umschauen wo ich die gebohrt bekomme,
da ich da mehrere Löcher hinein haben möchte, das ich diese über Nacht in dem Aquarium auflegen kann und nicht mehr die hässliche Holzplatte.
Was haltet ihr von dieser Idee?

Die Pflanzen und die Erde habe ich im Hela Baumarkt gekauft.
Blumenart: Sukkulenten Mix
Blumenerde: Kakteen-Erde





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Martin mein Friseur

Was mach ich eigentlich beim Tierschutz und wie kam es dazu?

Vorab einmal ein paar Bilder aus meinem letzten Shooting, in der Foto-Lokation-Saar