Basilikum und andere Gartenkräuter - von der Aufzucht bis zur Lagerung

Gartenkräuter was ist besser? Aquarium oder Topf? Dies im Aquarium sieht nur so gepresst und nach unten gedrückt aus weil ich kurz vorher darin herum gezupft hatte.

Ich Liebe es meine Gartenkräuter im Sommer selbst heran ziehen zu können.
Ich habe mir ein Saatbänder mit verschiedenen Kräutern gekauft.
Die Saatbänder der Marke KIEPENKERL habe ich schon öfter gekauft und finde ich sehr gut.
Es dauert immer eine gewisse Zeit aber nach und nach keimen alle Kräuter und wachsen Richtung Sonne.
Empfohlen wird zwar das Saatband im Freiland aufzuziehen aber ich finde dies funktioniert eigentlich auch sehr gut in Töpfen oder noch besser in neuen, sauberen Aquarien.
Wenn ich jetzt unterscheiden müsste ob ich einen Topf oder ein Aquarium besser finde, würde ich mich ganz klar für das Aquarium entscheiden!
Ich finde im Aquarium wachsen die Kräuter viel schneller heran als in einem Topf.
Ich habe euch hier (leider in der schnelle) einmal den kleinen Topf und das Aquarium abfotografiert.
Das Saatband im Aquarium wurde ca. 3 Wochen später eingetopft als das im dem Topf und die Kräuter im Aquarium sind schneller gekeimt und Richtung Himmel gewachsen als die 3 Wochen zuvor gewachsenen.
Dazu muss ich noch sagen das im Aquarium bis jetzt mehr Kräuter gekeimt sind als im kleinen Topf.

Das Saatband von KIEPENKERL ist eine Gewürzmischung mit Ein- und Mehrjährigen Kräutern.
Und es beinhaltet Basilikum; Bohnenkraut, Dill, Kerbel, Majoran, Petersilie, Schnittlauch und Zitronenmelisse.
Die empfohlene Aussaat ist von April bis Juli.

Die Saatbänder werden in eine ca. 1cm tiefe Saatfurche gelegt und gut angefeuchtet und mit Erde bedeckt. Die Erde wird noch ein wenig angedrückt und nochmals kräftig wässern.
Ich habe ganz normale Blumenerde verwendet, ohne meine Kräuter zu düngen.
Falls man sich doch für einen Dünger entscheiden möchte, sollte man sich erst einmal im Fachgeschäft informieren welchen Dünger man den am besten für Lebensmittel verwenden kann!
Da die verschiedenen Kräuter auch verschieden Keimzeiten haben, sollte man die Erde immer schön feucht halten.
Wichtig ist allerdings auch das die Erde nicht zu feucht wird, da sich dann wiederum Schimmel auf der Erde bilden kann.
Wichtig ist es eigentlich auch das Behältnis (Aquarium, Topf, Schüssel was auch immer), regelmäßig zu drehen so das sie gerade nach oben und nicht zur Seite wachsen, den dann kippen sie irgendwann um und können.

Man kann die Kräuter auf 2 verschiedene Arten haltbar lagern, je nachdem wie man die Pflanze erntet!
Man kann die Kräuter zB. am Stiel abschneiden und an die Stängeln unten mit einer Schnur zusammen binden und diese dann daran verkehrt herum aufhängen und trocknen lassen.
Nach dem die Kräuter gewachsen sind kann man sie am besten luftdichtverpackt für eine längere Zeit weg legen ohne das sie schlecht werden.

Die Variante die ich aber lieber mag, zeige ich euch hier.

Ich habe bei dem Basilikum alle und nur die großen Blätter vorsichtig vom Stängel abgeschnitten und sie dann in einen luftdichtverschließbares Behältnis gelegt.
Danach habe ich den Namen darauf geschrieben und den Basilikum, gut verschlossen in das Gefrierfach gelegt.

Gekauft habe ich die Blumenerde und die Saatbänder im Hela Profi Zentrum
Die Bilder sind komplett unbearbeitet.

Frisch eingefrorener Basilikum

1  von 2 in der Verpackung enthaltenen Saatbänder

Dieses Bild wurde Nachts vor dem Schlafen gehen geschossen

Basilikum eingefroren

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Martin mein Friseur

Was mach ich eigentlich beim Tierschutz und wie kam es dazu?

Vorab einmal ein paar Bilder aus meinem letzten Shooting, in der Foto-Lokation-Saar